Doppelpunktgewinn zum Start

1. Punktspiel, Bezirksklasse Staffel 2

Blau-Weiß Gersdorf 1 – Lok Zwickau 3 10:5

Update: Wegen eines Fehlers bei den Doppelaufstellungen wurde das Spiel den Regeln entsprechend umgewertet. Damit verlieren wir am „Grünen Tisch“ leider mit 0:15. Schade um die gute Leistung, die uns aber ja dennoch bleibt. Nur die Punkte erhält nun leider der Gegner. Schade! Nun aber dennoch der Originalbericht von direkt nach dem Spiel:

Gleich zu Beginn ein wichtiges Spiel um den Klassenerhalt. Zu Gast in Gersdorf war heute die dritte Mannschaft der Lok aus Zwickau. Wir mussten Norman ersetzen, für den Patrick dabei war und eine starke Partie zeigte. Bei den Gästen fehlte Lutz Hetland, sicher auch nicht hilfreich für die Gäste.

Start wie immer mit drei Doppelpartien. Davon konnten wir zwei recht klar gewinnen und eine ging recht knapp an die Gäste. André und Mirko wurden ihre Favoritenrolle gerecht und bezwangen ein junges, aber durchaus spielstarkes Duo in drei Sätzen. Kay und Marcel spielten gegen die Top-Paarung der Gäste eine gute Partie, machten aus Unerfahrenheit miteinander aber zwei, drei Fehler zu viel und verloren letztlich knapp. Jens und Patrick hatten gegen das „Oldie-Paar“ (zusammen mehr als 100 Jahre Tischtennis!) dann kaum Schwierigkeiten, brachten sich höchstens selbst mal in die Bredouille. Am Ende ging es aber glatt durch und wir führten 2:1.

In der ersten Runde der Einzel ging es etwas harzig los. In vorderem und mittlerem Kreuz gab es jeweils eine Punkteteilung. Mirko unterlag Julian Zobler nach durchwachsener Leistung mit 1:3. Jens dagegen spielte seinen „Lieblingsgegener“ Andreas Bochmann wie gewohnt an die Wand. Gegen den Material-/Taktik-Mix von Jens kommt er einfach nicht an. In der Mitte bezwang Marcel den aufgerückten Frieder Heinritz ohne Probleme, während André nach einer beim Einspielen zum Doppel zugegzogenen Verletzung gegen Carsten Krauß nach zwei Sätzen quasi aufgab.

Dann ließ unser hinteres Parrkreuz mal die Muskeln spielen. Sowohl Kay gegen René Reimann als auch Patrick gegen Frieder Krauß hatten das Geschehen fest im Griff und bauten das bis dahin knappe 4:3 zu einem komfortablen 6:3 aus. Damit sollte sich doch jetzt was anfangen lassen.

Und es ging gut weiter. Mirko musste gegen Bochmann zwar über die volle Distanz, konnte sich in einem K(r)ampfspiel aber letztlich doch durchsetzen. Und Jens sah gegen Zobler erst einmal gar nicht gut aus. Zwei Sätze lang dominierte der Zwickauer und Jens hatte nicht wirklich etwas entgegen zu setzen. Dann gab es eine Anpassung in der Taktik und plötzlich lief es deutlich besser. Knapp blieb das Spiel bis zum Ende; aber Jens setzte sich doch noch durch. Dadurch wuchs das Ergebnis auf 8:3 – damit war schon Punkt sicher.

Durch die Punkteteilung im mittleren Kreuz reichte es dann schon zum Sieg. Marcel unterlag nach zu passiven Spiel gegen Carsten Krauß. Das war nicht wirklich nötig. Hier hätte etwas mehr eigener Zug wohl zum Sieg geführt. Durch den Erfolg von André blieb das aber eine Randnotiz. Er bezwang, durch seine Verletzung doch etwas überraschend, Frieder Heinritz und holte damit unseren neunten Punkt. Eine kämpferisch und mental starke Leistung. Klasse!

Im zweiten Durchgang des hinteren Paarkreuz gab es noch eine Punkteteilung. Kay bezwang Frieder Krauß letztlich ungefährdet, auch wenn er punktuell mit der Erfahrung seines Gegenübers durchaus Schwierigkeiten hatte. Damit blieb er wie Jens in beiden Einzeln ungeschlagen! Patrick war gegen den taktisch gut eingestellten René Reimann einfach ein wenig zu hektisch und unterlag dann am Ende doch auch irgendwie verdient. So kamen die Gäste zumindest noch zum fünften Punkt.

Fazit: Ein guter Start und zwei wichtige Punkte! Leistungsmäßig war – wie immer zum Saisonstart – noch viel Luft nach oben zu sehen. Aber die zwei Punkte haben wir schon mal, die helfen uns auf jeden Fall.

Unsere Spieler in der Übersicht: Mirko (1,5 Punkte), Jens (2,5) – Marcel (1), André (1,5) – Kay (2), Patrick (1,5)

Zum Spielberichtsbogen …

(mr)

Schreibe einen Kommentar