Vereinsmeister 2019

Auch in diesem Jahr sollte sie wieder stattfinden; die Vereinsmeisterschaft. Und um mal eine neue Facette hineinzubringen entschieden wir uns auf der Mitgliederversammlung, dieses Turnier dieses mal als „Clickball“-Turnier auszuspielen. Clickball ist Tischtennis mit einem ganz einfachen Spielgerät, ganz wie in früheren Jahren. Durch den Schläger, der nur mit Sandpapier beklebt ist, werden die Ballwechsel langsamer, die Ballwechsel länger und Rotation gibt es überhaupt nicht mehr. Am Anfang ist das aber eine ganz schöne Umgewöhnung.

Aber um 18 Uhr standen acht Teilnehmer in der Halle und wir begannen mit den Doppeln. Im Modus jeder gegen jeden setzten sich am Ende unser Neuzugang Kay mit seinem Partner Marcel mit drei Siegen durch. Dies gelang durch den 3:2-Erfolg im ersten Spiel gegen André und Mirko, welche durch zwei nachfolgende Siege den zweiten Platz erreichten. Dritte wurden Norman und Jörg durch den Erfolg im direkten Duell gegen Uwe und Christoph.

Die Vereinsmeister im Doppel 2019 – Kay und Marcel

Im Einzel ging es durch zwei Vierergruppen im Modus jeder gegen jeden und dann Halbfinals der ersten beiden je Gruppe über Kreuz plus Platzierungsspiele für die Ränge 5 und 7.

Durchsetzen konnte sich in einem hochklassigen Endspiel zum Schluss André! Er bezwang Kay in einer wirklichen Klasse-Partie und ist damit der Vereinsmeister 2019! Herzlichen Glückwunsch zu dieser Leistung. Aber auch Kay spielte mit dem ungewohnten Spielgerät ein wirklich starkes Turnier, das am Ende mit der Silbermedaille belohnt wurde. Im Spiel um Platz 3 setzte sich Marcel nach einigen Anfangsschwierigkeiten noch recht deutlich gegen Mirko durch und errang die Bronzemedaille.

Die Plätze 3 (Marcel), 2 (Kay) und 1 (André) der VM 2019

Nach dreieinhalb Stunden war die Vereinsmeisterschaft dann Geschichte und wir können aus der Erfahrung Clickball sicher das ein oder andere mitnehmen. Aber – bis vielleicht auf André – sind alle sicherlich auch froh, dass in der Saison wieder mit den „normalen“ Schlägern gespielt werden darf. (mr)

Rückblick auf 2018/19

Die abgelaufene Spielzeit war in beiden Mannschaften geprägt von einem optimistischen Start, hohen Zielen und immer wieder mehr oder weniger kleinen Rückschlägen. Dass am Ende mit dem Erfolg der ersten in der Relegation noch ein Durchatmen bescherte, rettete die Saison für die Abteilung doch noch.

Die Erste

Mit Jens und Marcus gab es quasi zwei Neuzugänge; beide hatten in der Saison 2017/18 aus unterschiedlichen Gründen keinen Einsatz. Außer den beiden gingen noch Mirko, Marcel, Jörg, Norman und punktuell André, begleitet von verschiedenen Ersatzspielern, in die Spielzeit. Von daher erwarteten wir doch eine deutliche Steigerung zu den im letzten Jahr erzielten 8 Punkten und peilten eher einen gesicherten Mittelfeldplatz an. Dazu kam es leider nicht.

WeiterlesenRückblick auf 2018/19

Erneut 20 Spieler am Start

Am 27.12.2018 gab es die nunmehr dritte Ausgabe unseres „Zufallsdoppel“-Turniers in der Sporthalle an der Turnerstraße. Neben den Gästen des TTC Hohndorf, des TTC Edingen-Neckarhausen, des ASV Zwickau, vom TuS Hohenstein-Er. und quasi den „Verwandten“ der Freizeitgruppe Gersdorf gingen acht Gersdorfer SpielerInnen an den Start.

Vielen Dank allen Teilnehmern

Das von Caro, Ute und Ulf gut organisierte Turnier ging nach dem gleichen, bereits erfolgreich erprobten Rezept wie in den Vorjahren an den Start. Vor jeder Runde werden Doppelpaarung und Gegnerpaar neu ausgelost und dann geht´s auch schon los. Zwei Sätze, die je einen Punkt bedeuten können. Mit zwei Punkten, einem oder auch mit leeren Händen kommt man dann zur Ergebnisstafel zurück und schon wird die nächste Runde gelost. Wer nach vier Stunden plus eine Runde dann die meisten Punkte auf dem Konto hat ist Sieger. Aber darum geht es bei diesem Fun-Format ja auch nur bedingt. Man braucht wie immer auch ein wenig Glück, um hier ganz vorn stehen zu dürfen.

Nach zwölf Runden gab es den knappstmöglichen Einlauf auf den vorderen Plätzen: Mirko gewann mit 20 Punkten vor Marcel (19) und Sascha (18). Aber auch die Ränge vier bis sechs blieben mit jeweils 15 Punkten dran und waren erst durch ein Stechen und letztendlich durch die Zählung der meisten 2-Punkte-Ergebnisse zu bestimmen. Am Ende blieb Jörg der vierte, Norman der fünfte und Max der sechste Rang. Gewinner waren aber alle Teilnehmer. Jeder hatte wohl sein ganz persönliches Erfolgserlebnis und so gingen am Ende alle gut gelaunt und mit Vorfreude auf das kommende Jahr auseinander.

Urkunden und Pokale für die mit den meisten Punkte

Fazit: Zum dritten Mal nacheinander klang das Jahr mit einem prima organisierten Turnier in eigener Halle aus. Nochmals vielen Dank an Caro, Ute und Ulf. Mit solchen Formaten macht Sport im Verein Sinn und wohl allen Spaß. So freuen sich sicher schon alle Teilnehmer auf die kommende Ausgabe (voraussichtlich am 27.12.2019).

Auch wie vergangenes Jahr gedenken und danken wir dabei auch dem Organisator der ersten Ausgabe dieses Turniers, unserem viel zu früh gegangenem Sportfreund Jürgen Seifert.

Allen Teilnehmern, Zuschauern und deren Familien und Freunden wünschen wir einen guten Rutsch in ein hoffentlich gesundes und vielleicht auch sportlich erfolgreiches Jahr 2019!

(mr)