Fehlstart in die Rückrunde

10. Punktspiel, Bezirksklasse Staffel 2

Lok Zwickau 3 – Blau-Weiß Gersdorf 1 10:5

Zum Rückrundenstart ging es nach Zwickau gegen die 3. Mannschaft des ESV Lok. Im Gegensatz zur Hinrunde las sich schon die Aufstellung der Gastgeber ganz anders. So rutschte aufgrund eines Neuzugangs in der zweiten Mannschaft Frank Witzke an die Top-Position der dritten; und der im Hinspiel fehlende Lutz Hetland war auch wieder mit von der Partie.

Aber wir kamen gut in die Partie. Zwei der drei Doppel konnten wir gewinnen. Es waren sogar alle drei möglich. André und Mirko taten sich ungewohnt schwer, setzten sich aber am Ende mit 3:2 sätzen durch. Fast geschafft hätten das Jens und Norman auch – allein sie zogen im fünften Durchgang den kürzeren. Einen Tick erfolgreicher machten lief dann Doppel 3 mit Kay und Marcel, die mit 3:1 die Oberhand behielten. 2:1 – das nehmen wir.

In der ersten Runde gelang es uns diesen hauchdünnen Vorsprung zu transportieren. Nötig waren dazu die drei Erfolge von Mirko (3:1 gegen Carsten Krauß), Marcel (3:2 gegen Lutz Hetland) und Kay (3:2 gegen René Reimann). Bei Jens André und Norman lief es hingegen nicht und sie mussten ihren Kontrahenten jeweils den Vortritt lassen. Aber mit 5:4 waren wir noch mittendrin im Rennen um den Sieg.

Leider verlief der zweite Durchgang dann gar nicht gut. Mirko unterlag zu Beginn Frank Witzke mit 1:3. Das Spiel war eng und taktisch anspruchsvoll, allein: Es reichte nicht. Jens fand auch gegen Carsten Krauß einfach nicht in sein Spiel und unterlag ihm ebenfalls mit 1:3.

Richtig nah dran war Marcel. Der hatte im vierten Satz gegen Andreas Bochmann insgesamt vier Matchbälle, konnte aber keinen davon nutzen. Und so kam, was kommen musste: Im entscheidenden Durchgang unterlag er mit 10:12 denkbar knapp. Im Spiel der Materialkünstler ging es für André auf und ab. Er gewann Satz 1 und 4, musste die Sätze 2 und 3 deutlich abgeben und unterlag im entscheidenden Durchgang dann doch deutlich. Es wollte einfach nicht rund laufen.

Marcel in Zwickau an der Platte

Mit zwei Erfolgen hatten wir beim 5:8 zumindest noch Chancen das Abschlussdoppel um dort vielleicht noch einen Punkt zu erreichen. Trotz wirklich vernünftigen Spielen gelang es aber weder Kay noch Norman in die Nähe eines Erfolgs zu kommen. Beide unterlagen mit 1:3 und so stand das Endergebnis von 5:10 fest. (mr)

Fazit: Nach dem 5:4 kam also kein einziges Spiel mehr. Da haben wir uns von verschiedenen Dingen im Umfeld zu sehr ablenken bzw. beeindrucken lassen. Das müssen und werden wir in den nächsten Spielen wieder besser machen.

Unsere Spieler in der Übersicht: Mirko (1,5 Punkte), Jens (0) – Marcel (1,5), André (0,5) – Kay (1,5), Norman (0)

Das Spielformular im Detail findest du hier.

Schreibe einen Kommentar