Nicht der Rede wert

2. Punktspiel, Bezirksklasse Staffel 2

SV 1861 Ortmannsdorf 1 – Blau-Weiß Gersdorf 1 14:1

Zum zweiten Spiel mussten wir zum einen zwei Schlüsselspieler ersetzen und zum anderen auch noch auswärts bei einem der Aufstiegsfavoriten antreten. Da sind die Erwartungen von vorn herein nicht sonderlich hoch.

Wir stellten die Doppel etwas experimentell auf und hatten damit fast Erfolg. Leider reichte es für Jens und Marcel gegen Schwarz/Friesel nicht ganz zum Sieg. Im Entscheidungssatz mussten sie dann doch die Überlegenheit ihrer Gegner anerkennen. Aber der Punkt war durchaus möglich. Den holten dann Patrick und Mirko im Duell der Doppel 3. Gegen Schmidt/Bräuning gelang nach 1:2-Satzrückstand noch ein 3:2-Erfolg. Die als Doppel 1 nominierten Norman und Steffen unterlagen gegen Lauterbach/Hofmann deutlich. Aber immerhin ein – fast sogar zwei – Punkt(e). Das konnte sich bis dahin sehen lassen.

Leider waren die Lichtblick dann schon fast durch. Mirko, Norman und Patrick gelang dann noch jeweils ein Satz(!!!)-Gewinn und das war es dann auch schon. Zu groß der Unterschied, da war nichts mehr zu holen.

Fazit: Unsere Spiele sind andere. Das war klar nicht unsere Kragenweite. Den Ortmannsdorfern viel Erfolg bei ihrem Kampf um den Aufstieg. Wir müssen uns gegen andere Gegner beweisen. Vielen Dank an die beiden Ersatzspieler, dass sie uns in diesem Spiel unterstützt haben! (mr)

Zum Spielformular …

Doppelpunktgewinn zum Start

1. Punktspiel, Bezirksklasse Staffel 2

Blau-Weiß Gersdorf 1 – Lok Zwickau 3 10:5

Update: Wegen eines Fehlers bei den Doppelaufstellungen wurde das Spiel den Regeln entsprechend umgewertet. Damit verlieren wir am „Grünen Tisch“ leider mit 0:15. Schade um die gute Leistung, die uns aber ja dennoch bleibt. Nur die Punkte erhält nun leider der Gegner. Schade! Nun aber dennoch der Originalbericht von direkt nach dem Spiel:

Gleich zu Beginn ein wichtiges Spiel um den Klassenerhalt. Zu Gast in Gersdorf war heute die dritte Mannschaft der Lok aus Zwickau. Wir mussten Norman ersetzen, für den Patrick dabei war und eine starke Partie zeigte. Bei den Gästen fehlte Lutz Hetland, sicher auch nicht hilfreich für die Gäste.

Start wie immer mit drei Doppelpartien. Davon konnten wir zwei recht klar gewinnen und eine ging recht knapp an die Gäste. André und Mirko wurden ihre Favoritenrolle gerecht und bezwangen ein junges, aber durchaus spielstarkes Duo in drei Sätzen. Kay und Marcel spielten gegen die Top-Paarung der Gäste eine gute Partie, machten aus Unerfahrenheit miteinander aber zwei, drei Fehler zu viel und verloren letztlich knapp. Jens und Patrick hatten gegen das „Oldie-Paar“ (zusammen mehr als 100 Jahre Tischtennis!) dann kaum Schwierigkeiten, brachten sich höchstens selbst mal in die Bredouille. Am Ende ging es aber glatt durch und wir führten 2:1.

WeiterlesenDoppelpunktgewinn zum Start

Vielen Dank und weiterhin Freude am Tischtennis

Am Ende der Saison müssen wir leider zwei nicht unbedeutende Abgänge verkraften.

Marcus (Bröer) spielt seit 2007 bei uns, kam seitdem in elf Spielzeiten zum Einsatz und war dabei ein wichtiger Pfeiler der ersten Gersdorfer Herrenmannschaft. Sein Abgang zur SG Callenberg – ironischerweise war das unser Gegner in der Relegation und Marcus hielt uns mit drei Siegen und einer kämpferisch herausragenden Leistung mit in der Klasse – schmerzt uns natürlich und stellt uns vor große Herausforderungen. Für die vielen Jahre und insgesamt 163 Punktspieleinsätze mit einer Einzelbilanz von 167:157 Spielen für unsere Farben gebührt ihm der herzliche Dank aller Blau-Weißen.

Aber auch Max (Stark), der aufgrund der Verlagerung seines Wohnsitzes, zum SV Remse wechseln wird, ist ein Verlust. Ein aufstrebender Spieler, immer auf dem Grat zwischen spielerischem Genie und dem Wahnsinn der Unerfahrenheit, der mit seinem unorthodoxen Spielstil richtig was erreichen kann, dafür aber sicher mehr und regelmäßiger Training benötigt. Sehr schade also, und auch an ihn unser Dank für insgesamt 132 Punktspieleinsätze im Männerbereich mit einer Gesamtbilanz von 151:161 Einzelspielen.

(mr)