Zwei Spiele – null Punkte

SG Reichenbach 2 – Blau-Weiß Gersdorf 1    4:11

Am Samstag durften, sollten, nein eher mussten wir mal wieder ins Vogtland. Das wird von fast allen in der Mannschaft ob seiner netten Menschen heiß geliebt. Klar rechneten wir uns eine Außenseiterchance aus. Dazu sollte es aber nicht kommen.

Zwar waren die Bröers stark wie in den letzten Spielen und holten vier der fünf möglichen Punkte. An diesen vier erkennt man schon, dass alle weiteren Spieler leer ausgingen. Das war so unnötig wie real. Es lief abseits unseren sicheren Lieferanten einfach nicht wie es sollte. Und wenn man doch mal ran kam, dann wussten sich die Vogtländer mit mehr oder weniger lauteren Mitteln zu helfen. Spaß sieht anders aus, aber das hatten wir irgendwie auch schon erwartet. Haken dran und weiter gehts!

Unsere Spieler in der Übersicht: Mirko (0 Punkte), Marcel (0) – Marcus (2,5), Jens (1,5) – Jörg (0), Norman (0)

Hier der Link zum detaillierten Spielberichtsbogen.

Blau-Weiß Gersdorf 1 – SV Ortmannsdorf    3:12

Nur wenige Stunden später (Wer setzt so etwas nur an?) wartete schon die Begegnung mit einem der Aufstiegsfavoriten; Ortmannsdorf. Immerhin durften wir Zuhause ran – allerdings fehlte uns heute Marcus, der durch Christoph ersetzt wurde. Schaut man sich die letzten Spiele an, dann ist das natürlich schon erstmal eine Schwächung.

Aus den Doppeln gelang uns wieder nur ein Punkt. Den steuerten Jens und Mirko bei, die ihr Match 3:0 gewinnen konnten. Aber auch Jörg und Marcel machten ein richtig starkes Spiel, gingen 2:0 und 6:3 in Führung, brachten es aber letztlich nicht ins Ziel. Damit war für die weiteren Spiele auch schon die Messlatte gelegt. Immer wieder waren wir nah dran, konnten uns aber nur selten durchsetzen. Das schafften dann einmal Jens und zum ersten Mal in diesem Jahr: Norman!

Dann war unsere „Herrlichkeit“ auch schon vorbei bzw. die Gäste waren einfach stärker. 3:12 ist natürlich nicht das Ergebnis, was man sich zu Hause wünscht. Aber wir müssen es so akzeptieren. Es war ein faires Spiel beider Mannschaften, das ist ja schon mal was.

Unsere Spieler in der Übersicht: Mirko (0,5 Punkte), Marcel (0) – Jens (1,5), Jörg (0) – Norman (1), Christoph (0, Ersatz)

Zum Spielberichtsbogen geht es hier entlang.

(mr)

Unschlagbar: Doppel, Jens und Marcus

Blau-Weiß Gersdorf – Germania Werdau    9:7

Am dritten Spieltag gab es für uns das zweite Heimspiel. Im Gegensatz zum Auftakt war aber ein Gegner zu Gast, gegen den wir uns etwas ausrechnen durften. Und damit war die Marschroute klar abgesteckt.

Und es gelang ein „Start nach Maß“! Aus den drei Doppelspielen zu Beginn gelangen uns dieses Mal sogar alle drei Punkte mitzunehmen. Das lag sicher auch ein wenig an der – sagen wir mal – etwas seltsamen Aufstellung der Gäste-Paarungen. So startete die nominelle Top-Paarung auf Position 2 und muss damit gegen unser Spitzenpaar, welches aus Jens und Marcus bestand, ran. Das kann so oder so ausgehen. Heute ging es für uns gut aus (3:2) und für die Werdauer in die Hose. Die beiden anderen Paarungen waren klare Angelegenheiten, die mit je 3:0 für uns auf den Spielberichtsbogen geschrieben werden konnten.

Weiter ging es und es folgten drei weitere Punkte aus den ersten Einzeln. So konnten sich Mirko, Jens und Marcus recht deutlich durch und brachten uns – bei einer Niederlage von Marcel gegen Werner – mit 6:1 komfortabel in Führung. Leider war das noch kein Ruhekissen, denn die nächsten vier Spiele (Jörg, Norman, Mirko und Marcel) gingen an die Gäste und „schon“ war das Spiel mit nur noch 6:5 wieder richtig eng.

Zum Glück hatten wir aber unsere Bröers dabei. Die blieben kühl und fokussiert, machten zwei Punkte und beruhigten die Nerven wieder ein wenig. Mit dem 8:5 stand dann zumindest mal das Mindestziel „Unentschieden“ fest. Es blieb dann aber weiter spannend. Weder Jörg noch Norman gelang es, sich durchzusetzen. Möglich war es aber bei beiden.

Und so kam es wie es kommen musste: Abschlussdoppel! Auch hier blieben Marcus und Jens nach einigen Startschwierigkeiten kühl und beherrscht. Nach schon verloren geglaubtem ersten Satz ging dieser doch nach an die Blau-Weißen. Und dann hatten sie es, abgesehen von einer kleinen Schwächephase im dritten Durchgang im Griff. Mit 3:1 siegten die beiden auch im vierten Doppel des Tages und wir hatten den Sieg im Sack.

Unsere Spieler in der Übersicht: Mirko (1,5 Punkte), Marcel (0,5), Jens (3), Marcus (3), Jörg (0,5), Norman (0,5)

Einen Blick auf das detaillierte Spielformular könnt ihr hier erhaschen.

(mr)