Endlich Leistungen zusammen gebracht

11. Spieltag, Bezirksklasse Staffel 2

Blau-Weiß Gersdorf 1 – SV Ortmannsdorf 2 9:6

Gegen Ortmannsdorf 2 verloren wir in der Hinrunde ersatzgeschwächt und dann auch ein wenig saft- und kraftlos mit 2:13. Genau um diese beiden Punkte konnten sich die heutigen Gäste dann auch in der Halbserientabelle von uns absetzen. Also keinesfalls ein unschlagbarer Gegner. Zuhause mussten wir da einfach etwas mitnehmen.

Zur Verfügung Stand heute – neben fünf Stammspielern – auch André, der für den verhinderten Norman antrat. Damit sollte es gelingen. Allerdings zeigte sich in den Doppelspielen, dass die Sache kein Selbstläufern werden sollte. Da gingen wir etwas überraschend nur mit einem Punkt „nach Hause“. Den holten André und Mirko souverän gegen Sachse/Illner, während Jens und Marcus im fünften Satz gegen das eigentliche Top-Doppel der Gäste, Frieß/Pilz unterlagen. Marcel und Jörg erwischten dann einen prima Start ins Spiel, hatten dann aber keine Chance mehr.

weiterlesenEndlich Leistungen zusammen gebracht

Ein Doppel und die Mitte

10. Spieltag, Bezirksklasse Staffel 2

Hohenstein-Er. 5 – Blau-Weiß Gersdorf 1 10:5

Ja, richtig gelesen! Inzwischen spielt man in der Bezirksklasse gegen die fünfte Mannschaft der Karl-May-Städter; und gewinnt trotzdem nicht. Was aber auch ein wenig an uns selbst lag. Außer einem Doppel (Jens und Marcus) und einem mittleren Paarkreuz in Gala-Form wollte nicht viel zusammen passen. Immerhin kam ein ansprechendes Ergebnis heraus, was an diesem Tag über die Probleme im vorderen und hinteren Paarkreuz aber nicht hinwegtäuschen sollte.

Mit Marcus und seit der Rückrunde auch Marcel sorgten die Akteure aus der Mitte für die Glanzlichter aus Blau-Weißer Sicht. Im jeweils ersten Spiel noch mit Mühe und in fünf Sätzen lief es im zweiten Spiel mit 3:0 bzw. 3:1 sogar noch besser. Vorn und im hinteren Kreuz hatten Mirko, Jens, Jörg und Norman heute nix zu bestellen und konnten kein Spiel auch nur in den fünften Durchgang bringen, geschweige denn gewinnen.

Fazit: Am Ende blieb ein etwas trostloses 5:10 mit zwei starken Leistungen übrig. Aber Hohenstein als Dritter der Tabelle ist in dieser Saison bislang auch nicht unser Maßstab. Da muss in der kommenden Woche Zuhause gegen Ortmannsdorf 2 schon mehr kommen. Das ist eines der berühmten Vier-Punkte-Spiele.

Unsere Spieler in der Übersicht: Mirko (0 Punkte), Jens (0,5) – Marcel (2), Marcus (2,5) – Jörg (0), Norman (0).

Link zum Spielberichtsbogen

(mr)

Erneut 20 Spieler am Start

Am 27.12.2018 gab es die nunmehr dritte Ausgabe unseres „Zufallsdoppel“-Turniers in der Sporthalle an der Turnerstraße. Neben den Gästen des TTC Hohndorf, des TTC Edingen-Neckarhausen, des ASV Zwickau, vom TuS Hohenstein-Er. und quasi den „Verwandten“ der Freizeitgruppe Gersdorf gingen acht Gersdorfer SpielerInnen an den Start.

Vielen Dank allen Teilnehmern

Das von Caro, Ute und Ulf gut organisierte Turnier ging nach dem gleichen, bereits erfolgreich erprobten Rezept wie in den Vorjahren an den Start. Vor jeder Runde werden Doppelpaarung und Gegnerpaar neu ausgelost und dann geht´s auch schon los. Zwei Sätze, die je einen Punkt bedeuten können. Mit zwei Punkten, einem oder auch mit leeren Händen kommt man dann zur Ergebnisstafel zurück und schon wird die nächste Runde gelost. Wer nach vier Stunden plus eine Runde dann die meisten Punkte auf dem Konto hat ist Sieger. Aber darum geht es bei diesem Fun-Format ja auch nur bedingt. Man braucht wie immer auch ein wenig Glück, um hier ganz vorn stehen zu dürfen.

Nach zwölf Runden gab es den knappstmöglichen Einlauf auf den vorderen Plätzen: Mirko gewann mit 20 Punkten vor Marcel (19) und Sascha (18). Aber auch die Ränge vier bis sechs blieben mit jeweils 15 Punkten dran und waren erst durch ein Stechen und letztendlich durch die Zählung der meisten 2-Punkte-Ergebnisse zu bestimmen. Am Ende blieb Jörg der vierte, Norman der fünfte und Max der sechste Rang. Gewinner waren aber alle Teilnehmer. Jeder hatte wohl sein ganz persönliches Erfolgserlebnis und so gingen am Ende alle gut gelaunt und mit Vorfreude auf das kommende Jahr auseinander.

Urkunden und Pokale für die mit den meisten Punkte

Fazit: Zum dritten Mal nacheinander klang das Jahr mit einem prima organisierten Turnier in eigener Halle aus. Nochmals vielen Dank an Caro, Ute und Ulf. Mit solchen Formaten macht Sport im Verein Sinn und wohl allen Spaß. So freuen sich sicher schon alle Teilnehmer auf die kommende Ausgabe (voraussichtlich am 27.12.2019).

Auch wie vergangenes Jahr gedenken und danken wir dabei auch dem Organisator der ersten Ausgabe dieses Turniers, unserem viel zu früh gegangenem Sportfreund Jürgen Seifert.

Allen Teilnehmern, Zuschauern und deren Familien und Freunden wünschen wir einen guten Rutsch in ein hoffentlich gesundes und vielleicht auch sportlich erfolgreiches Jahr 2019!

(mr)