Die totale Ernüchterung

SV Ortmannsdorf 2 – Blau-Weiß Gersdorf 1    13:2

Quasi zu einem Derby unter Tabellennachbarn kam es am heutigen Sonntag in der Sporthalle in Ortmannsdorf. Wie wir, hatte die zweite Vertretung des ansässigen SVO bisher noch nicht wirklich ein Bein auf den Boden bekommen. Daher hofften wir, dass wir heute ein gutes Spiel mit einem adäquaten Ergebnis zu erreichen. Leider fehlten ausgerechnet heute mit Marcus und Jens die beiden bislang stabilsten Spieler in dieser Spielzeit.

Um nicht alle Doppel umstellen zu müssen gingen wir mit den beiden verbliebenen etatmäßigen Paarungen ins Rennen. Das dritte Doppel bildeten Uwe und Patrick. Leider ging diese konservative Taktik nach hinten los. Alle drei Doppel gingen verloren, womit wir mit 0:3 schon vor Beginn der Einzel kapital im Hintertreffen waren.

Ein kurzer Silberstreif tauchte mit dem 3:1-Sieg von Mirko gegen Pilz am Horizont auf. Auch Marcel spielte gegen Frieß ein beherzte Partie und musste sich ebenso erst im Entscheidungssatz beugen, wie Norman gegen Warnk. In den Matches waren wir „dran“; was auch 1:3-Niederlagen mit knappen Sätzen von Jörg und Uwe zeigten. Mit dem glatten 3:0-Erfolg von Patrick gegen D. Sachse fühlte sich das ganze auch irgendwie noch knapp an, obwohl bei einem 2:7 davon eigentlich keine Rede mehr sein konnte.

Marcel hatte in seinem zweiten Spiel Pilz dann ganz nahe an der Niederlage. Einer 2:1- und 7:3-Führung folgte ein kapitaler Riss im eigenen Spiel und die 5-Satz-Niederlage. Mirko fand gegen Frieß nie richtig ins Match und verlor am Ende deutlich mit 1:3. Auch Jörg, Norman und Patrick gelangen jeweils nur ein Satzerfolg, was nicht für einen weiteren Punkt genügt. Uwe kam mit D. Sachses überhaupt nicht zurecht und ging 0:3 unter. Zusammengefasst also kein weiterer Punkt in der „zweiten Runde“, was am Ende ein 2:13 bedeutete.

Fazit: Seitens des Ergebnisses sind wir heute total unter die Räder gekommen. Da gibt es leider nichts schön zu reden. Aufgrund der mitunter knappen Spielergebnisse kann man vielleicht erahnen, was mit Jens und Marcus möglicherweis gegangen wäre. War aber nicht und von daher gilt es, das Ergebnis zu akzeptieren, es abzuhaken und in den letzten beiden Partien der Hinrunde nochmal zu versuchen, etwas zählbares mitzunehmen. Einfach wird das aber auch nicht.

Unsere Spieler in der Übersicht: Mirko (1 Punkt), Marcel (0) – Jörg (0), Norman (0) – Uwe (0), Patrick (1)

Hier geht es zum Spielprotokoll

(mr)

Schreibe einen Kommentar