Nach Rekord-Saison in die Sommerpause

Die Abteilung Tischtennis des SSV Blau-Weiß Gersdorf hat am Samstag, den 11. April eine wahre Rekord-Saison abgeschlossen. In der 43. Spielzeit der Abteilungsgeschichte kamen 2013/2014 in fünf Herrenmannschaften nicht nur mit 33 Spielerinnen und Spieler in insgesamt 74 Punktspielen so viele wie noch nie zum Einsatz.  Es tat sich dabei auch großes – zum ersten Mal in der Geschichte der Abteilung konnten drei Staffelsiege und die damit verbundenen Aufstiegsrechte gefeiert werden. Und die beiden anderen Mannschaften erreichten mit dem Klassenerhalt das vorher definierte Saisonziel.

Die erste Mannschaft mit Mannschaftsleiter Jens Bröer an der Spitze – der mit 24:2 Spielen bester Spieler des hinteren Paarkreuz der Staffel war – dominierte die Bezirksklasse, nach einer spannenden Hinrunde, am Ende fast nach Belieben und hatte Staffelsieg und Aufstieg bereits nach 15 der 18 Saisonspiele im Sack. Am Ende betrug der Vorsprung gar acht Zähler. Bemerkenswert war, dass die Staffel so eng war, wie noch nie. Noch direkt vor dem letzten Spieltag hätte der Tabellen-Siebente theoretisch noch Zweiter werden können. Lediglich Fortschritt Lichtenstein am unteren Ende und die Blau-Weißen nach oben setzten sich vom Gemetzel ab. Mit André Kovacs/Mirko Reitze stellten wir auch das beste Doppel der Saison. Bei dieser Paarung steht zwanzig Erfolgen nur eine einzige Niederlage gegenüber. Kommende Saison geht es für die Mannschaft in der 2. Bezirksliga um Punkte. Saisonziel kann dort nur der Klassenerhalt sein, der aber sehr sehr schwer zu realisieren sein wird. Zu Beginn des Spiels steht es aber immer 0:0 und ein Sieg in Gersdorf ist für jeden Gegner schwer zu holen.

weiterlesenNach Rekord-Saison in die Sommerpause