Pflicht, Lust und große Chance

Spieltag, 29./30. März 2014

Fort. Lichtenstein 1 – Blau-Weiß Gersdorf 1    3:12

Nachdem der Staffelsieg bereits im letzten Spiel gegen Stenn bereits sicher gestellt war, ging es für die erste „nur“ darum, sich gegen den Tabellenletzten nicht zu blamieren. Der Gastgeber hat bislang nur einen Zähler auf dem Konto und steht schon länger als erster Absteiger aus der Bezirksklasse, Staffel 2 fest. Mit Lichtenstein verbindet uns ja seit langem ein, sagen wir es mal vorsichtig, angespanntes Verhältnis. Von daher war es zumindest im Bereich Motivation keine große Aufgabe, auch wenn die Begegnung spielerisch dann wirklich über weite Strecken zäh verlief. Die drei Punkte für die Lichtensteiner verantwortete dann mit Markus Friesel auch zu 90% nur ein Spieler. Nur im Doppel benötigte er die Unterstützung seines Partners Walter Eckstein – seine beiden Einzel gewann er dann natürlich im Alleingang. Alle anderen Partien des Tages waren zwar zum Teil knapp, gingen aber letztlich natürlich verdient auf unser Konto. So stand am Ende ein klarer, aber auch erwarteter 12:3-Erfolg für die Blau-Weißen. Am nächsten Sonntag wird es in Meerane sicher um einiges schwieriger. Aber auch dort wollen wir alles geben, um unserer Serie ungeschlagener Spiele zu halten und auch nicht entscheidend in den Kampf um den Klassenerhalt einzugreifen. Ein Sieg ist also eigentlich Pflicht.

Unsere Spieler in der Übersicht:

  1. Mirko Reitze (1,5 Punkte)
  2. Sascha Schulze (1)
  3. Marcus Bröer (2)
  4. André Kovacs (2,5)
  5. Jens Bröer (2,5)
  6. Marcel Kirsch (2,5)

Rotation Langenbach – Blau-Weiß Gersdorf 2    6:9

Fährt man als Mannschaft aus der hinteren Tabellenhälfte zu einem Team welches mitten im Aufstiegskampf steht, rechnet man sich allenfalls Außenseiterchancen auf Punkte aus, auch wenn man die Zähler sicher mindestens genauso gut brauchen kann wie der Gegner. Aber am Anfang steht es ja immer 0:0 und der vermeintlich bessere muss seine Leistung auch erst auf den Tisch bringen. Und heute war der Tag des Außenseiters! Unsere Jungs starteten mit 2:1 aus den Doppeln gut in die Partie; spielten die erste Runde nur 2:4 um dann in der zweiten Runde zurückzuschlagen und mit 5:1 die Sensation zum 9:6-Sieg zu schaffen. Die zwei Punkte sind ein absoluter Befreiungsschlag im Kampf gegen den Abstieg und Ort und Zeitpunkt sind nicht hoch genug einzuschätzen. Auch ganz wichtig – alle Gersdorfer Spieler haben heute gepunktet. Toll gemacht!

Unsere Spieler in der Übersicht:

  1. Patrick Rudolph (1,5 Punkte)
  2. Markus Fiedler (1,5)
  3. Kai Vogel (2)
  4. Jörg Teuber (1,5)
  5. Uwe Voigt (1,5)
  6. Norman Gruhn (1, Ersatz)

SV Remse 5 – Blau-Weiß Gersdorf 3    4:10

Auch die dritte Mannschaft konnte einen wichtiger Schritt in Richtung des Saisonziels tun – den Aufstieg. Im vorletzten Spiel des Spieljahres gelang ein wichtiger 10:4-Auswärtssieg in Remse. In der Besetzung Andreas Sattler (1 Punkt), Jürgen Seifert (3), Pierre Bellmann (3) und Ulf Simeitis (3) konnten die Einzelspiele dominiert werden nachdem die beiden Doppel in die Hose gegangen waren. Im letzten Spiel hat man die vom Papier her einfachere Aufgabe als der Konkurrent, der gegen den Tabellendritten Lichtenstein 2 antreten muss. Bei normalem Ausgang hat man beste Chancen auf den Aufstiegsplatz in die Kreisliga. Also Jungs, konzentriert bleiben und nächste Woche den Aufstieg feiern!

(mr)

Staffelsieger!

15. Spieltag, Bezirksklasse Staffel 2

Blau-Weiß Gersdorf 1 – SV Traktor Stenn    8:8

Vor dem Spiel mussten wir aus den abschließenden vier Spielen noch einen Punkt holen, um den Staffelsieg zu holen und damit das Aufstiegsrecht in die 2. Bezirksliga zu erhalten. Der heutige Gegner war mit dem SV Traktor Stenn ein harter Brocken. Im Spiel mussten wir, wie bereits beim Hinspiel, auf Sascha verzichten. Natürlich eine Schwächung. Dennoch gingen wir optimistisch in die Partie, mussten aber die Doppelpaarungen an die Personaldecke anpassen.

Dennoch konnten wir wieder zwei Punkte aus den Doppeln heraus holen. André und ich hatten es nach verpatzten Start dann doch recht gut im Griff – 3:1. Jens und Marcus gaben schon einmal einen Vorgeschmack darauf, was heute noch so kommen sollte. In einem Fünfsatz-Krimi  (9:11, 11:9, 12:14, 11:9 und 13:11) gelang ihnen am Ende der Sieg in der „Verlängerung“. Wie wichtig das war, sollte sich später noch zeigen. Im Duell der dritten Doppel hatten Marcel und der heutige Ersatzmann Pierre keine Chance und unterlagen mit 1:3 Sätzen.

weiterlesenStaffelsieger!

Hammerhartes Spiel am Ende 10:5 gewonnen

14. Spieltag, Bezirksklasse Staffel 2

Blau-Weiß Gersdorf – Germania Werdau 2    10:5

Was für ein Spiel! Auf dem Papier, was die Tabellen-Situation betrifft, war es eigentlich eine klare Sache. Aber in der diesjährigen Bezirksklasse ist gerade mal gar nichts klar. Trotz eines Ersatzmannes lieferten die Gäste einen Kampf auf Biegen und Brechen. Sie stehen auch mit dem Rücken zur Wand und müssen als eine Mannschaft, die aktuell auf einem der drei Abstiegsplätze steht, alles versuchen. Und das taten Sie eindrucksvoll.

In den Doppelspielen gelang uns aber ein perfekter Start. Trotz harter Sätze mussten wir in allen drei Spielen nur einen davon abgeben und gingen völlig überraschend mit 3:0 in Führung. Schon in dieser frühen Phase der Begegnung merkte man den Gästen in der ein oder anderen Szene die Last des Abstiegskampfes an. Wir dagegen konnten meist frei aufspielen, da wir aus den (mit heute) abschließenden fünf Begegnungen „nur“ noch vier Punkte holen müssen, um den Staffelsieg perfekt zu machen.

weiterlesenHammerhartes Spiel am Ende 10:5 gewonnen